< zurück

Schachtsanierung auch unter fließendem Wasser mit dem KÖSTER Schachtmörtel
Sanierungsbedürftiger Schacht
Etwa 490.000 Kilometer beträgt die Länge des öffentlichen deutschen Kanalisationsnetzes mit dem nicht weniger als 95% der Bevölkerung an
eine Abwasserentsorgung angeschlossen sind. Die Belastung der Kanäle und Schächte durch ein sehr feucht-warmes Klima, viele Temperaturwechsel, bakterielle Korrosion, aggressive Abwässer und nicht zuletzt mechanischen Abrieb hat allerdings zur Folge, dass viele dieser Bauwerke nach 50 Jahren im Betrieb sanierungsbedürftig sind. In Deutschland sind laut Angaben der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) etwa 60 % der Kanalisation bereits älter als 30 Jahre. Die aktuelle Umfrage der DWA zum Zustand des Kanalnetzes zeigt, dass kurzfristig ca. 20 %, mittel- und langfristig sogar mindestens 40 % der deutschen Kanalisation sanierungsbedürftig sind. Dass solche Reparaturen eine Notwendigkeit sind, zeigen die Belastungen für Mensch und Umwelt, die durch beschädigte Abwasserkanäle entstehen:

-  Auslaufendes Abwasser (Exfiltration) verunreinigt Boden und Grundwasser.
-  Eindringendes Grundwasser (Infiltration) kann zu einer nachhaltigen Absenkung des

Grundwasserpegels führen (Drainagewirkung) und Wasserwerke überlasten.
-  Die Lebensdauer des steuerfinanzierten Abwassernetzes verkürzt sich.

Der hochwertigen und möglichst dauerhaften Instandsetzung von Kanälen kommt also neben allen Umwelt- und Hygieneaspekten auch eine volkswirt-
Mit KÖSTER Schachtmörtel geschützter Abwasserkanal mit zugehörigem Schacht
schaftliche Bedeutung zu.

Die KÖSTER BAUCHEMIE AG, als langjähriger Spezialist für die Entwicklung von Abdichtungs- systemen und Instandsetzungsbaustoffen, hat daher jetzt ein Produkt für Instandsetzungsarbeiten in abwassertechnischen Anlagen und Schächten auf den Markt gebracht, den KÖSTER Schachtmörtel.
Das Produkt wurde zusammen mit spezialisierten Fachbetrieben aus den Bereichen Oberflächentechnik und Kanalinstandsetzung entwickelt und explizit
auf die hohen Anforderungen an Material und Verarbeitung in solch schwierigen Umgebungen zugeschnitten:
-  hohe Beständigkeit gegen mechanischen Abrieb
-  chemische Widerstandsfähigkeit
-  schnelle Durchhärtung des Materials

Der KÖSTER Schachtmörtel zeichnet sich insbesondere durch seine problemlose Verarbeitung und schnelle Aushärtung selbst in feuchten Umgebungen aus. Auf allen mineralischen Untergründen entwickelt das Material eine sehr gute Haftung. Der KÖSTER Schachtmörtel lässt sich mit einem Auftrag problemlos von 4 mm Mindestschichtdicke für eine wasserdichte Beschichtung bis hin zu 3 cm Schichtstärke für eine Reprofilierung verarbeiten. Sein Spezialfaseranteil verleiht dem Material eine angenehme aber dennoch sehr stabile Verarbeitungskonsistenz, die durch ein
zügiges Aushärten ergänzt wird. Aufgrund seiner herausragenden Stabilität ermöglicht der KÖSTER Schachtmörtel auch eine zuverlässige Verarbeitung unter extremen Bedingungen, wie zum Beispiel unter fließendem Wasser! Diese Eigenschaft ist insbesondere deshalb wichtig, weil das Stilllegen von Abwassersystemen für kleinere Reparaturen nicht immer problemlos möglich ist. Dies bietet dem Verarbeiter in solchen Fällen einen enormen Zeitvorteil gegenüber vergleichbaren Materialien.
KÖSTER Schachtmörtel lässt sich problemlos in chichtdicken von bis zu 3 cm in einem Zug verarbeiten und lässt sich somit auch für Reprofilierarbeiten einsetzen

Entwickelt für den Einsatz in Abwassersystemen ist KÖSTER Schachtmörtel resistent gegen alle üblichen vorkommenden Salze und weist darüber hinaus eine gute Beständigkeit gegen Säuren, Alkalien und Chemikalien auf. Fremdkörper in Abwässern sind ein kritischer Punkt für die Entstehung von Undichtigkeiten. Sie verursachen mechanischen Abrieb und beschädigen damit Baustoffe von Kanälen und Schächten. Für den Einsatz in Abwasserumgebungen optimiert entwickelt der KÖSTER Schachtmörtel im Vergleich zu üblicherweise im Kanal- und Schachtbau verwendeten Mörtelarten eine deutlich höhere Druck- sowie Abriebfestigkeit und schützt den Baustoff damit langfristig und nachhaltig.
Verarbeitung des KÖSTER Schachtmörtels unter Fertig sanierter Schacht fließendem Wasser.




 

 

 

Technische Daten:

 

KÖSTER Schachtmörtel

Verarbeitungsvideo KÖSTER Schachtmörtel

Produktflyer KÖSTER Schachtmörtel

 

Schacht mitten auf einer Kreuzung

 

gesäuberter Schacht vor dem aufbringen des KÖSTER Schachtmördel

 gesäuberter Schacht vor dem aufbringen des KÖSTER Schachtmörtel

 

Nach dem aufbringen

Schachtwand nach aufbringen des KÖSTER Schachtmörtel im sog. "Schleuderverfahren!"